Wohnprojekt Theovida

Lage

Das Baugrundstück liegt in Bremen-Walle im Ortsteil Osterfeuerberg. In direkter Nachbarschaft befindet sich eine Schule, Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten und Haltestellen von Bus und Straßenbahn sind schnell zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar. 

 

Gebäude

Das Gebäude steht in direkter Nachbarschaft zur alten Unionsbrauerei. Die Architektur bezieht sich auf dieses Bestandsgebäude und schafft somit ein harmonisches Gesamtbild aus historischer und moderner Architektur.

 

Baukonzept - Ausbauhaus

Die Gebäudekonstruktion, Außenwände und tragende Innenwände, Geschossdecken, Dach, Technik und Lage der Ver- und Entsorgungsleitungen standen bereits im frühen Planungsstadium fest.

Um eine größtmögliche Flexibilität bei den Wohnungsgrundrissen und der Innenausstattung zu ermöglichen, konnte jede Partei mit dem Architekten ihre Ausbauvariante frei wählen.

Vom Loftwohnen bis zu präzise auf den Bedarf abgestimmten Grundrissen war alles möglich. Die Ausstattung der Bäder, Fußboden- und Wandbeläge usw. wurden ebenfalls mit jeder Partei abgestimmt. Die Wohnungskosten ließen sich auf diese Weise individuell stark beeinflussen ohne in Inneren der eigenen Wohnung Kompromisse machen zu müssen.

Das Gebäude hat eine klare tragende Struktur. Jedes Geschoss ist in zwei bis drei Wohneinheiten aufgeteilt. Da sich innerhalb der Wohnungen nur wenige tragende Wände befinden, konnten die Wohnungen auf einfache Art individuell gestaltet werden. Eventuell ist zu einem späteren Zeitpunkt auch eine Veränderung möglich.

Energie

Die Wohnkosten werden maßgeblich von den Nebenkosten beeinflusst. Da von weiterhin steigenden Energiekosten auszugehen ist, wurde auf die Reduzierung der Wärmeverluste größter Wert gelegt. Wärmedämmung und Gebäudetechnik sind so aufeinander abgestimmt, dass der energiesparende, sogenannte „KfW-55-Standard“ erreicht wird.

 

Barrierefreiheit

Das gesamte Gebäude wurde inkl. aller Balkone und Nebenräume barrierefrei geplant. Behinderte MitbewohnerInnen konnten ihre Wohnung den individuellen Bedürfnissen anpassen.

 

Nachbarschaft im Unions-Quartier

In direkter Nachbarschaft wurden weitere Wohnungen und Reihenhäuser erstellt. Das alte Gebäude der Unionsbrauerei hat seinen Betrieb wieder aufgenommen und betreibt als kleine Brauerei eine eigene Gastronomie mit Biergarten. Damit wird das lange Zeit ruhende Areal mit neuem nachbarschaftlichem Leben gefüllt.

 

Hausgemeinschaft

Das Projekt THEOVIDA wurde als Wahlnachbarschaft realisiert. Die BewohnerInnen lernten sich schon vor dem Einzug kennen, tauschten sich über gemeinsame Wünsche an die zukünftige Nachbarschaft aus und gestalteten ihre Gemeinschaftsbereiche mit. Für den Fall, dass zukünftig eine Wohnung im Projekt frei wird, haben sie die Möglichkeit, den neuen Nachbarn auszuwählen. Damit soll sicher gestellt werden, dass die Hausgemeinschaft langfristig Bestand hat.

 

Kosten

Das gesamte Gebäude wurde bauträgerfrei errichtet.

Die THEOVIDA GmbH und Co KG erwarb das Grundstück und baute für den eigenen Bedarf. Damit fielen die üblichen Erwerbsnebenkosten wie Grunderwerbsteuer und Notargebühren nur auf die Grundstückskosten an. Insgesamt wurden damit ca. 80.000,- € eingespart. Der Gewinn, den ein Bauträger einkalkuliert hätte, fiel ebenfalls nicht an.

Das Projekt beinhaltet Gemeinschaftsräume, die über die vorhandene Wohnfläche mitfinanziert wurden. Die Gesamtkosten lagen bei ca. 2.500 € pro Quadratmeter Wohnfläche. Je nach individuellem Ausstattungswunsch variierte dieser Preis nach oben oder nach unten.

 

Rechtsform

Das Projekt hat die Rechtsform der Kommanditgesellschaft. Das Kapital der Anteilseigner ist durch die Immobilie abgesichert. Die Bewohnergemeinschaft sorgt selbst für das Haus.